Wir bauen.
» Bauprojekte » Baubetreuung
Wir verkaufen.
» Eigenheime » Eigentumswohnungen
Wir vermieten.
» Mietwohnungen » Gewerbliche Mietobjekte » Studentenwohnungen » Besondere Wohnformen » Parken » Tagungszentrum S4
Wir verwalten.
» Wohnungseigentum » Gewerbeobjekte » Forum Wohneigentum

Städtebau Kempten

Städtebau Gesellschaft für Sanierungs-
und Entwicklungsmaßnahmen mbH
Allgäuer Straße 1
87435 Kempten

Telefon: 0831 25287-16
Telefax: 0831 25287-99

Email senden

Partner der Kommunen – die Städtebau

Mit unserem 100%igen Tochterunternehmen, „die Städtebau GmbH“, stellen wir unsere jahrzehntelange Erfahrung und unser Wissen im Bereich der Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsmaßnahmen auch anderen Kommunen zur Verfügung:

• Erneuerung ganzer Innen- und Altstadtquartiere
• Erneuerung von Wohnquartieren
• Entwicklung und Erschließung von Bauland und Entwicklungsmaßnahmen

sozialbau_0008_Schwanengelaende_9324.jpg

Stadtentwicklung

Die Städtebau GmbH wurde 1973 zur Durchführung der Erneuerung der Kemptener Altstadt gegründet. Seither steuern wir als Sanierungsträger die Stadtsanierung und betreuen die Stadtentwicklungsmaßnahmen der Stadt Kempten.

Gegenstand des Unternehmens ist die städtebauliche Erneuerung und Entwicklung im Auftrag der Kommunen. Die Gesellschaft ist Sanierungs- und Entwicklungsträgerin gemäß §§ 158 und 167 BauGB.

sozialbau_0039_S03_07_Schwanengelaende_9239.jpg

Im Wandel der Zeit

Die Anforderungen an die Städtebau GmbH verändern sich mit dem gesellschaftlichen Wandel. Entsprechend den rechtlichen und den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben wir unser Leistungsangebot erweitert.

Aus der Praxis der städtebaulichen Erneuerung kristallisierte sich durch die Fokussierung auf „Problemgrundstücke“ und deren Wiedereingliederung in den Immobilienmarkt die Nachfrage nach einer vielschichtigen Dienstleistung rund um die kommunale Immobilie.

sozialbau_0029_S14_Arkaden_4573.jpg

500 Jahre alten Arkaden

Im Zusammenhang mit der städtebaulichen Erneuerung des Schwanengeländes in Kempten – zwischen Burgstraße und Bäckerstraße gelegen – waren im Jahre 2002 Abbrucharbeiten von alten Lagergebäuden notwendig geworden. Dabei kam ein historisches Mauerwerk zum Vorschein. Es wurde als Arkadenreihe aus dem 16. Jahrhundert identifiziert. Die ca. 500 Jahre alte Mauer mit Resten von Wandmalereien wurde vom Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege als bedeutendes Zeugnis profaner Malerei des Spätmittelalters im südschwäbischen Raum betitelt und unter Denkmalschutz gestellt.

Artikel als PDF lesen (965.3 kb)

Dokumentation Sanierungsgebiet  "Unter der Burghalde" (1997 - 2012)

Dokumentation Sanierungsgebiet
"Unter der Burghalde" (1997 - 2012)

Zur Fotogalerie