Neubau des „Luftrettungszentrum Allgäu“ für den Rettungshubschrauber Christoph 17 am Verkehrslandeplatz Durach. Das Gebäude, welches eine Nutzfläche von 600 m² im Erdgeschoss und 200 m² im Obergeschoss umfasst, erfüllt eine Reihe spezifischer Anforderungen. So sind beispielsweise die Laufwege im Gebäude genau definiert, sodass die Crew innerhalb von 2 Minuten abheben kann. Zudem wird das Gebäude sicherheitstechnisch überwacht und verfügt über spezielle Zutrittskontrollen und Hygieneschleusen sowie ein medizinisches Lager. Termingerecht konnte die neue „Luftrettungsstation Allgäu“ nach nur 12 Monaten Bauzeit Mitte Dezember 2018 in Betrieb genommen werden. Die Bundespolizei stellt wie bisher die Piloten und den Hubschrauber. Das Bayerische Rote Kreuz wird die Station betreiben und Sozialbau übernimmt künftig die Bewirtschaftung und Wartung der Luftrettungsstation.

Baujahr: 2017 – 2018